+++ SG Oppenhausen überwintert auf Platz 2 der Kreisliga A7 +++
 
SG Oppenhausen 4:0 SV Blankenrath
Die SG Oppenhausen/Nörtershausen verabschiedet sich mit einem 4:0 Heimsieg gegen den SV Blankenrath in die Pause und überwintert mit 29 Punkten nach 15 Spielen und einem Torverhältnis von 32:16 auf einem starken zweiten Tabellenplatz. Auf die Verfolger Morshausen und Löf hat unsere Mannschaft vier Punkte Vorsprung, der Tabellenerste TuS Rheinböllen ist mit bereits sieben Punkten Vorsprung schon etwas davongezogen.
Mit dem Selbstvertrauen aus den Siegen gegen Vorderhunsrück und Kirchberg II, sowie den beiden Remis gegen Niederburg und Morshausen und somit acht Punkten aus den letzten vier Spielen, ging man in die letzte Partie des Jahres. Trotz ergiebiger Regenfälle in den letzten Tagen und Wochen zeigte sich der Rasenplatz in Nörtershausen in einem guten Zustand und lies sauberes Kombinationsspiel zu. So lies die Conrad-Elf den Ball in den ersten Minuten defensiv auch gut rotieren, kam aber kaum gefährlich in letzte Drittel. Den ersten gefährlichen Torabschluss verzeichneten die Gäste nach 31 Minuten. Keeper Jan Sonne war jedoch auf dem Posten. Kurz vor der Pause gelang der SG Oppenhausen dann ein etwas glücklicher Doppelschlag: In der 40. Minute schloss Luca Stoffel den ersten guten Spielzug über die rechte Seite mit etwas Glück, denn der Ball wurde noch abgefälscht, zum 1:0 ab. Nur fünf Minuten später trug sich Leon Heimann mit dem 2:0 in die Torschützenliste ein, als seine Flanke unhaltbar für den Gästekeeper ins lange Eck fiel.
Zu Beginn des zweiten Durchgangs verzeichneten die Gäste eine leichte Drangphase, ohne sich jedoch klare Torchancen zu erspielen. Genau in diese Phase hinein besorgte David Roos mit dem 3:0 nach gut einer Stunde die Vorentscheidung. Nach einem weiten Abschlag von Jan Sonne blieb er vor dem gegnerischen Keeper eiskalt und schob den Ball ins Tor. Phlipp Porz beseitigte nur ein paar Minuten später jegliche Zweifel am Heimsieg, als er mit einem strammen Schuss aus 10 Metern zum 4:0 traf. In der Folge gab es noch Gelegenheiten das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, schlussendlich blieb es jedoch dabei, dass man vorne viermal getroffen hatte und hinten, zum fünften Mal in dieser Saison, die Null hielt.
Nach dem Spiel wurde das sportlich erfolgreiche Jahr 2023 mit dem gesamten Team und allen Helfern bei kühlen Getränken und leckerem Essen noch gebührend gefeiert.
Zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte geht es am 10.03.2024 in Ober Kostenz, beim aktuellen Tabellensechsten (22 Punkte) weiter.
+++ Auswärtssieg bei der SG Vorderhunsrück (2:1) +++
 
Mit 2:1 konnte unsere Mannschaft das Auswärtsspiel bei der SG Vorderhunsrück gewinnen und springt damit auf Platz 2 der Tabelle der Kreisliga A Staffel 7.
Auf dem holprigen Rasenplatz in Lütz entwickelte sich von Beginn an eine kampfbetonte Partie. Fußballerisch war es auf dem herbstlichen Untergrund schwierig, dafür standen Zweikämpfe und eine hohe Laufbereitschaft im Vordergrund. Diese Tugenden legte unsere Mannschaft an den Tag und konnte das Spiel spät für sich entscheiden. Nachdem 89 Minuten lang keiner Mannschaft, trotz einiger guter Gelegenheiten und zahlreicher Alutreffer, ein Tor gelungen war, knallte David Roos den Ball unters Lattenkreuz zum verdienten 1:0. Nur Sekunden später luchste Medes Pfoo dem Heimkeeper den Ball ab und schraubte das Ergebnis auf 2:0 in die Höhe. Die SG Vorderhunsrück kam in der Nachspielzeit zwar noch zum 1:2 Anschlusstreffer, dennoch reichte es am Ende zum viel umjubelten und verdienten Auswärtssieg.
Am kommenden Sonntag empfängt man um 14:30 Uhr in Nörtershausen die SG Niederburg.
+++ 3:0 Heimerfolg gegen Biebertal +++
 
Mit 3:0 konnte die SG Oppenhausen/Nörtershausen ihr Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen die SG Biebertal gewinnen.
Gegen den „Angstgegner“, in dem es bis dato in 9 Partien nur einen mageren Punkt zu holen gab, agierte die SG Oppenhausen/Nörtershausen von Beginn an druckvoll und erarbeitete sich in Durchgang Eins einige gute Torchancen. Nachdem David Roos, Daniel Malz und Sören Glesius mit Ihren Versuchen scheiterten, machte es letztgenannter in der 27. Minute besser und traf zur 1:0 Führung. Im Anschluss kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und verzeichneten ebenfalls ein paar Abschlüsse. So richtig eingreifen musste Keeper Jan Sonne jedoch kaum. Während Stefan Röhrig mit seinem Fernschuss Minuten vor der Pause noch an der Latte scheiterte, konnte Vincent Wellems kurz vor dem Pausenpfiff und nach einem Freistoß aus dem Halbfeld völlig ungehindert zum 2:0 einköpfen, mit dem es auch in die Kabinen ging.
Entgegen den letzten Spielen hielt die Conrad-Elf das Tempo in Hälfte Zwei weiterhin hoch und ließ den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen. Zwar hatten diese nun etwas mehr Ballbesitz und kamen auch zu Abschlüssen, diese blieben jedoch ungefährlich. Das neu formierte Abwehrzentrum um Lars Wäger, der den gesperrten Carsten Meurisch ersetzte und Luis Schneider, der zur Pause für den angeschlagenen Raphael Wey eingewechselt wurde, lösten ihre Aufgabe souverän. Nach etwa einer Stunde konnte Stefan Röhrig einen gut vorgetragenen Konter über David Roos und Daniel Malz zum vorentscheidenden 3:0 über die Linie drücken, was auch dem Endergebnis entsprach.
Mit nun 12 Punkten aus 6 Partien schob sich unsere SG auf Platz 2 der Kreisliga A Staffel 7 vor. Am kommenden Sonntag gastiert man um 14:45 Uhr beim aktuellen Spitzenreiter und Bezirksligaabsteiger TuS Rheinböllen (13 Punkte).
+++ Erste siegt souverän in Cochem (4:1) +++
 
Am vergangenen Wochenende gastierte unsere Mannschaft in Cochem an der Mosel zum vorletzten Saisonspiel. Beim Tabellenschlusslicht und bereits feststehenden Absteiger gewann man souverän mit 4:1.
Nachdem man den eigenen Klassenerhalt in der Vorwoche, beim 1:0-Sieg gegen den SV Binningen, bereits klarmachen konnte, ging es in dem Spiel um nicht mehr viel. Lediglich das interne Ziel, eine bessere Punkteausbeute als im Vorjahr (35) zu erreichen, stand noch auf der "To-Do Liste" für unsere Elf.
In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein faires Spiel mit wenigen Highlights. Man merkte einfach, dass die Spannung ein wenig raus war. Sicherlich trugen auch einige personelle Umstellungen in der Startelf ihren Teil dazu bei, dass die Abstimmung in einigen Punkten nicht passte. Für die knappe 1:0 Pausenführung war Stefan Röhrig verantwortlich, der bereits nach neun Minuten zur Führung traf. Im Anschluss gab es noch ein paar Halbchancen auf beiden Seiten, wirklich spektakulär wurde es jedoch nicht.
Im zweiten Durchgang schaltete unsere Elf ein paar Gänge hoch. Stefan Röhrig konnte, nach schönem Doppelpass mit David Roos, in der 57. Minute auf 2:0 erhöhen. Nur ein paar Minuten später tauschten die beiden die Rollen des Torschützen und des Vorlagengebers und man erhöhte auf 3:0. Kurz nachdem die Cochemer Reserve aus klarer Abseitsposition den 3:1 Anschlusstreffer erzielt hatten, setzte David Roos den eingewechselten Timo Nettersheim in Szene, der aus 14 Metern freistehend mit seinem ersten A-Klasse Tor, den 4:1 Endstand herstellte.
Mit nun 36 Punkten geht es am kommenden Samstag um 16:30 Uhr in Oppenhausen ins letzte Saisonspiel. Zu Gast ist die SG Moselkern.
+++ SG Oppenhausen mit Remis gegen Biebern (2:2) +++
 
Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer am vergangenen Sonntag in Nörtershausen beim 2:2 der SG Oppenhausen gegen die SG Biebern.
Im ersten Durchgang dominierte die Heimelf mit griffigen Zweikämpfen und sauberem Passspiel das Geschehen und ging bis zur Pause völlig verdient mit 2:0 in Führung. Medes Pfoo schob nach 16 Minuten zum 1:0 ein, David Roos erhöhte in der 33. Minute zum 2:0. Das vermeintlich vorentscheidende 3:0 durch Tobias Vogt, nach hervorragend vorgetragenem Konter, zählte aufgrund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht. Selbst die Gästetrainer sahen hier eine Fehlentscheidung des Unparteiischen.
Der zweite Durchgang startete dann jedoch ganz anders, als man es sich vorgenommen hatte. Auf einmal bekamen die Gäste deutlich mehr Zugriff und gewannen die wichtigen Zweikämpfe. Durch zwei vermeidbare Standards (Strafstoß und Freistoß) glichen die Gäste bis zur 72. Minute aus und hatten im Anschluss sogar noch Möglichkeiten auf den Siegtreffer. Unsere SG kam kaum noch zu Torchancen und wenn doch, spielte man die Konter oftmals zu unsauber aus. Am Ende mussten sich beide Teams mit einem Punkt begnügen, der zumindest dafür sorgt, dass man die Gäste sechs Punkte auf Distanz hält.
Am kommenden Sonntag gastiert man in Boppard beim aktuellen Spitzenreiter.
+++ 3:1-Auswärtssieg in Emmelshausen +++
 
Die SG Nörtershausen/Oppenhausen setzt ihren Lauf fort und holt den vierten Sieg aus dem fünften Pflichtspiel in Folge. Mit 3:1 gewann man beim TSV Emmelshausen II und festigte Rang 7 in der Tabelle.
Unsere Mannschaft kam auf dem Emmelshausener Kunstrasen gut ins Spiel, musste nach 10 Minuten aber eine Elfmeterentscheidung gegen sich verkraften. Ein unsauberer Rückpass zwang Keeper Jan Sonne zum Zweikampf mit dem Stürmer des TSV - dabei brachte er diesen zu Fall. Der Kapitän der Heimelf schoss den fälligen Elfmeter jedoch deutlich am Tor vorbei, sodass es beim 0:0 blieb. Von nun an war die Heimelf jedoch besser im Spiel und kam zu einigen Chancen. In der 40. Spielminute und nach dem ersten strukturiert vorgetragenen Angriff unserer SG, markierte Medes Pfoo das 1:0, nachdem Luca Stoffel ihn zuvor gut in Szene gesetzt hatte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.
Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte unsere Mannschaft dann ein besseres Spiel, gewann eine Vielzahl an Zweikämpfen und lies nur noch wenig Gefahr für den eigenen Kasten zu. Offensiv kam man immer wieder zu Chancen, belohnte sich jedoch erst in der 77. Minute mit dem 2:0 durch Timo Liesenfeld. Der eingewechselte Christian Staaden fing einen Pass der TSV-Reserve ab und schickte den schnellen Stürmer ins "Eins gegen Eins" Duell mit dem Gästekeeper, welchen er umkurvte und cool einschob. Anschließend gab es die Möglichkeiten, das Ergebnis deutlicher zu gestalten, da die Heimelf nun offensiver agierte und sich so Kontermöglichkeiten boten. Es fiel jedoch nur noch das 3:0 durch Medes Pfoo, der seinen Doppelpack schnürrte. Mit dem Schlusspfiff erzielte Emmelshausen II dann noch den 1:3 Endstand.
Am Osterwochenende hat die Conrad-Elf spielfrei. Das nächste Spiel findet am 16.04 in Nörtershausen gegen die SG Biebern statt.
+++ SG Nörtershausen/Oppenhausen: Derbysieg gegen SG Morshausen (4:2) +++
 
Drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt konnte unsere SG am vergangenen Wochenende beim 4:2 Sieg im Derby gegen die SG Morshausen einfahren.
Auf einem tiefen, aber dennoch gut bespielbaren Nörtershausener Rasenplatz entwickelte sich von Anfang an ein intensives Derby bei wechselhaftem Wetter. Von Sonne über Regen, bis hin zu Graupelschauern, war alles dabei.
Die Gäste aus Morshausen gingen nach 13 Minuten und einem schön vorgetragenen Angriff mit 1:0 in Führung. Anschließend kam die Heimelf besser ins Spiel und zu ersten guten Torchancen. David Roos war nach 21 Minuten zur Stelle und verwertete einen Abpraller zum verdienten Ausgleich. Nur fünf Minuten später erzielte Tobias Vogt die 2:1 Führung, nachdem er über die linke Offensivseite durchgebrochen war und vor dem Gästekeeper cool blieb. Die SG Nörtershausen/Oppenhausen drängte weiter nach vorne und konnte sich einige Standardsituationen erarbeiten. Michael Wey, der aufgrund einiger Ausfälle als Innenverteidiger ran musste, köpfte eine Ecke nach 33 Minuten zum 3:1 ins Netz. Bevor es jedoch in die Pause ging, holte man die Gäste durch eine Unkonzentriertheit Sekunden vor dem Halbzeitpfiff zurück ins Spiel. Einen Fehlpass im Aufbauspiel unserer Elf nutzte die SG Morshausen mit einem schnellen Konter zum 3:2 Anschlusstreffer.
Im zweiten Durchgang drängen die Gäste dann mit viel Ballbesitz, aber wenigen klaren Chancen, auf den Ausgleich. Die wenigen Chancen, die sich boten, konnten durch Keeper Jan Sonne und eine insgesamt starke, geschlossene und kämpferische Mannschaftsleistung auf allen Positionen, vereitelt werden. Nach vorne sorgte unsere Mannschaft erst eine viertel Stunde vor dem Ende wieder für ein wenig Entlastung. Acht Minuten vor Schluss dann die Entscheidung. Nach einem weiten Abschlag und der Kopfballverlängerung von David Roos in den Lauf von Tobias Vogt, blieb dieser erneut eiskalt und schob freistehend zum 4:2 ein.
Damit springt die SG Nörtershausen/Oppenhausen vorerst wieder auf Platz 7 der Tabelle und hat mit nun 26 Punkten sieben Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Am kommenden Wochenende gastiert man um 15 Uhr beim TSV Emmelshausen II.
+++ Last-Minute Niederlage bei Kirchberg II (1:2) +++
 
Die SG Nörtershausen verliert das Kellerduell beim TuS Kirchberg II mit 2:1. Die Niederlage war alles in allem nicht unverdient, aufgrund des späten Gegentreffers in der 88. Minute dennoch sehr bitter.
Die Vorbereitungen auf das Spiel im Hunsrück verliefen denkbar schlecht. Trainer Andreas Conrad musste krankheitsbedingt passen, beim warmmachen verletzte sich dann auch noch Raphael Wey und droht länger auszufallen. Carsten Meurisch rückte daraufhin in die Startelf. Das Ziel war es, den viertletzten in der Tabelle auf Distanz zu halten und mindestens einen Punkt zu mitzunehmen.
Bei der Kirchberger Reserve handelte es sich allerdings keinesfalls um die Mannschaft, die bis dato mit nur 16 Punkten nach 16 Spielen auf Tabellenplatz 11 der Kreisliga A rangierte. Verstärkt durch zwei Stammspieler und mehrere Ergänzungskräfte aus dem Oberliga-Kader der ersten Mannschaft riss die Heimelf das Spiel von der ersten Minute an an sich und verzeichnete früh einige Torchancen. Dennoch dauerte es bis zu 34. Minute, ehe ihnen nach einem individuellen Fehler in unserer Hintermannschaft das 1:0 gelang. Mit diese Ergebnis ging es dann auch in die Pause.
Kurz nach dem Seitenwechsel kam unsere SG dann etwas besser ins Spiel und Medes Pfoo belohnt die Bemühungen nach schöner Einzelaktion mit dem 1:1 in der 54. Minute. Anschließend übernahm die Heimelf jedoch wieder die Kontrolle und unsere Abwehr sowie Keeper Jan Sonne konnten mehrfach in letzter Minute klären. Dennoch reichte es am Ende nicht zu einem Punktgewinn, da der Ball nach einem Eckball nicht geklärt werden konnte und ein Kirchberger in der 88. Minute zum Siegtreffer für die Heimelf einschießen konnte.
Am kommenden Sonntag empfängt man um 14:30 Uhr zu Hause die SG Morshausen zum Derby.
+++ SG Nörtershausen/Oppenhausen landet wichtigen Heimsieg (4:2) +++
 
Unsere SG gewinnt das Nachholspiel gegen die SG Dickenschied mit 4:2 und kann sich in der Tabelle, mit nun 23 Zählern nach 17 Spielen, auf Rang 7 verbessern.
Coach Andreas Conrad musste seine erste Elf, aufgrund zahlreicher Ausfälle etatmäßiger Stammkräfte, an einigen Stellen umbauen. Auf der rechten Abwehrseite gab Neuzugang Jakob Kobsch sein Debüt, rechts offensiv startete Christopher Lewalter und in der Sturmspitze lief Routinier Medes Pfoo auf. Stefan Röhrig rückte von außen in die Mitte auf die Sechser-Position und wurde offensiv von Michael Wey und Luca Stoffel unterstützt. Die linke Seite beackerten Tobias Vogt defensiv und Timo Liesenfeld offensiv. Die Innenverteidigung bildeten Luis Schneider und Raphael Wey. Jan Sonne hütete, wie gewohnt, das Tor der SG.
Trotz der Umstellungen begann das Spiel aussichtsreich für die Heimelf. Mit der ersten guten Aktion wurde Medes Pfoo, nach etwa einer viertel Stunde, im Strafraum regelwidrig festgehalten und somit am Abschluss gehindert. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte Michael Wey souverän zum 1:0. Auch im Anschluss blieb unsere SG am Drücker: Ein Freistoß durch Stefan Röhrig wurde vom Dickenschieder Keeper nach vorne abklatschen lassen, den Nachschuss aus aussichtsreicher Position setzte Timo Liesenfeld daneben. Anschließend verlor die SG Nörtershausen jedoch den Zugriff und lies die Gäste besser ins Spiel kommen. Aus dem Gewühl heraus erzielten diese nach 24 Minuten den Ausgleich und konnten nur fünf Minuten später sogar in Führung gehen, als man leichtfertig in der letzten Reihe den Ball vertändelte. In der Folge blieb die SG Dickenschied gefährlicher, das nächste Tor sollte jedoch die SG Nörtershausen erzielen. Nach einem langen Abstoß von Keeper Jan Sonne zeigte sich Timo Liesenfeld wacher als die Gegenspieler und leitete den Ball in hohem Bogen über den Torwart hinweg zum 2:2 Ausgleich. Kurz danach hatte Tobias Vogt, nach schönem Doppelpass mit Medes Pfoo, sogar die Chance auf das 3:2, legte sich den Ball mit dem letzten Kontakt jedoch ein Stück zu weit vor, sodass der Torwart der Gäste die Situation entschärfen konnte. Es blieb also beim 2:2 zur Pause.
Im zweiten Durchgang legte die Heim-SG direkt gut los und verzeichnete zwischen der 47. und 55. Minute insgesamt fünf gute Möglichkeiten zur Führung. Doch entweder war der Abschluss zu ungenau oder ein Gästeakteur konnte grade noch so klären. In der 70. Minute war es dann jedoch soweit: Nach einem schönen Angriff über die rechte Offensivseite legte Timo Liesenfeld den Ball ca. 20m vor dem Tor perfekt quer und Stefan Röhrig konnte mit einem Direktschuss zum 3:2 einschießen. Zehn Minuten später durfte Jan Sonne sich durch eine starke Parade auszeichnen, als er einen abgefälschten Schuss aus dem Winkel kratzte und so den Ausgleich verhinderte. In der Folge war das Spiel zerfahren, sehr umkämpft und oftmals aufgrund von Verletzungsunterbrechungen und Foulspielen unterbrochen. Mit der nahezu letzten Aktion des Spiels konnte die Heimelf den Sieg dann endgültig eintüten. Ein schnell vorgetragener Konter wurde von Luca Stoffel zum 4:2 Endstand verwertet.
Am kommenden Sonntag gastiert die SG Nörtershausen um 12:30 Uhr beim TuS Kirchberg II.
+++ SG Nörtershausen/Oppenhausen fährt Pflichtsieg gegen SC Weiler ein (4:1) +++
  
Mit 4:1 gewann unsere erste Mannschaft am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenletzten SC Weiler und konnte damit die Punkte 18 – 20 in dieser Saison einfahren.
Von Beginn an hatte unsere Mannschaft eine gute Einstellung und unterschätzte die Heimelf, die in dieser Saison erst magere vier Punkte einfahren konnte, nicht. Stattdessen nahm man die Zweikämpfe sofort an und versuchte auf dem sehr seifigen Platz in Weiler schnell nach vorne zu spielen. Stefan Röhrig stand nach 27 Minuten goldrichtig und konnte einen Abpraller zum 1:0 verwerten. In der Folge kombinierte man sich immer wieder gut vor das Tor der Weilerer, scheiterte aber oft am letzten Pass oder mit dem finalen Abschluss, sodass es nur mit 1:0 in die Kabinen ging. In die Karten spielte der Conrad-Elf, dass der Gegner sich kurz vor der Pause durch eine gelb-rote Karte für den zweiten Durchgang selbst schwächte.
Auch in diesem bestimmte man die Partie und lies vorerst defensiv nur wenig zu. Offensiv agierte man aber oftmals zu hektisch und viel zu ungenau, sodass die Zuschauer ein Spiel ohne große Torchancen sahen. Nach einer Stunde konnte Medes Pfoo mit einer starken Einzelaktion und einem platzierten Schuss aus 20 Metern das 2:0 erzielen. Doch die Weiler gaben trotz Rückstand und Unterzahl nicht auf und kamen rund um die 70. Minute zu einigen Torchancen, als unsere Elf zu sorglos agierte. Eine davon nutzten sie 20 Minuten vor dem Ende zum 2:1. Bevor jedoch Hoffnung aufkeimen konnte, stellte David Roos nur eine Minute später den alten Abstand wieder her und versenkte die Kugel platziert zum 3:1. Das Spiel war damit entschieden. Kurz vor dem Schlusspfiff konnte Stefan Röhrig sogar noch das 4:1 erzielen
Am kommenden Sonntag geht es, im letzten Spiel in diesem Jahr, in Nörtershausen gegen die SG Dickenschied, die aktuell mit einem Spiel weniger und 2 Punkten Rückstand auf Platz 10 steht.
+++ SG verdient sich Punkt in Müden (2:2) +++
  
Nach dem wichtigen Sieg am vorletzten Wochenende gegen Cochem II (5:1) konnte die SG Nörtershausen/Oppenhausen am vergangenen Wochenende nachlegen und verdiente sich mit einer starken Leistung einen Punkt im Auswärtsspiel bei der SG Moselkern.
Am Ende ein Unentschieden bei einem Bezirksliga-Absteiger und Aufstiegsfavoriten, über das man sich sogar ärgern könnte, da drei Punkte definitiv möglich gewesen wären.
Unsere Elf kam auf dem Müdener-Hartplatz gut ins Spiel und verzeichnete nach 12 Minuten die erste Chance. David Roos scheiterte mit seinem Abschluss aus 12 Metern jedoch am Keeper, nachdem ihm kurz zuvor der Ball auf dem ungewohnten Untergrund versprungen war. Stattdessen traf die Heimelf mit ihrer ersten Aktion zum 1:0 nach 14 Minuten. Ein langer Einwurf wurde mit dem Kopf verlängert und landete unglücklich im langen Eck des von Jan Sonne gehüteten Tores. Wenig geschockt davon spielte unsere Mannschaft weiter nach vorne und kam nach einer Ecke zur nächsten hochkarätigen Chance. Carsten Meurisch scheiterte jedoch freistehend mit seinem Kopfball, der knapp neben das Tor ging. Aber auch die Heimelf blieb gefährlich. In der 22. Minute retteten Jan Sonne und Raphael Wey einen Abschluss auf der Torlinie. Kurz vor dem Seitenwechsel fiel der Ball, nach etwas Unordnung im eigenen Sechzehner, jedoch einem Gästeakteur genau vor den Fuß, der wenig Mühe hatte zum 2:0 einzuschieben.
Die zweite Halbzeit sollte dann komplett an unsere Elf gehen. Von Beginn an wurde gefühlt jeder Zweikampf gewonnen, man lief deutlich mehr als die Heimelf und kreierte sich zahlreiche Chancen. Stefan Röhrig konnte in der 66. Minute, nach starker Vorarbeit durch David Roos, zum hochverdienten Anschlusstreffer einschießen. Erneut war es der Innenverteidiger Carsten Meurisch, der mit einer starken Einzelaktion nach 75 Minuten am Gästekeeper scheiterte und den Ausgleich verpasste. Besser zielte Michael Wey in der 82. Minute nach einer Ecke per Kopf und legte den Ball zum 2:2 in den Winkel. Im Anschluss gab es fast im Minutentakt Möglichkeiten zum Siegtreffer, doch leider scheiterten Tobias Vogt, David Roos und Luca Stoffel mit ihren Abschlüssen jeweils knapp.
+++ SG verliert 0:2 gegen Emmelshausen II +++
  
Mit 0:2 verlor die SG Oppenhausen/Nörtershausen am vergangenen Wochenende ihr Heimspiel gegen Emmelshausen II.
Aufgrund der dünnen Personaldecke (Verletzungen/Rotsperren) war Trainer Andreas Conrad wieder dazu gezwungen, einige Umstellungen vorzunehmen. Entsprechend benötigte man ein wenig, bis man ins Spiel kam und jeder sich auf seiner Position zurechtfand. Etwa ab der 15. Minute verzeichnete man dann aber einige gute Torgelegenheiten. Timo Liesenfeld und David Roos scheiterten mit ihren Abschlüssen jedoch am Gästekeeper. Besser zielten die Gäste aus Emmelshausen nach 22 Minuten, als sie nach einem Eckball frei zum Kopfball kamen und zum 0:1 trafen. Auch in der Folge hatte unsere SG Ausgleichsmöglichkeiten, scheiterte jedoch immer wieder am letzten Pass oder am ungenauen Abschluss.
Für die zweite Hälfte hatte man sich viel vorgenommen, bekam jedoch kurz nach Wiederanpfiff eine kalte Dusche. Einen Stellungsfehler in der Innenverteidigung nutzten die Gäste nach 49 Minuten zum 0:2. Die Heimelf gab jedoch nicht auf und versuchte schnellstmöglich den Anschlusstreffer zu erzielen, blieb dabei jedoch weitestgehend glücklos und musste defensiv immer wieder auf die schnellen Stürmer der Gäste aufpassen. Zwar bot sich noch die ein oder andere aussichtsreiche Gelegenheit zum Torerfolg, doch irgendwie hatten man das Gefühl, dass selbst wenn das Spiel noch 2 Stunden gehen würde, kein Tor mehr fallen wird.
Am nächsten Wochenende spielt unsere Mannschaft um 15.00 Uhr in Biebern.
+++ SG Nörtershausen/Oppenhausen: Sieg im Derby bei Morshausen/Beulich (2:1) +++
  
Die SG Nörtershausen/Oppenhausen sorgte am Wochenende für eine Überraschung und gewann, stark ersatzgeschwächt und auf vielen Positionen verändert, nicht unverdient mit 2:1 bei der hoch gehandelten SG Morshausen/Beulich.
Von Beginn an waren die Rollen auf dem Kunstrasenplatz in Gondershausen klar verteilt. Die Heimelf, die vor der Saison von vielen Trainern der A-Klasse Hunsrück/Mosel als „Mit-Aufstiegsfavorit“ genannt wurde, hatte viel Ballbesitz, während die Gäste sich aufs Kontern verlegten und keinen Zweikampf scheuten. Die deutlich gefährlicheren Abschlüsse in den ersten 20 Minuten verzeichnete aber unsere SG. Philipp Neiser, der nach zehn Minuten noch an der Latte gescheitert war, zielte fünf Minuten später genauer und verwandelte nach einem langen Ball gekonnt ins kurze Eck. Anschließend drückte die SG Morshausen immer stärker auf den Ausgleich, doch die Defensive unserer Mannschaft hielt vorerst stand. Einmal musste Jan Sonne in höchster Not eingreifen und vereitelte mit einer Glanzparade den Ausgleich. Als kurz vor der Pause Innenverteidiger Raphael Wey dann aber verletzungsbedingt vom Feld musste, nutzte die SG Morshausen die entstandene Unordnung in der Defensive unserer SG und glich, nach einem schönen Spielzug, zum 1:1 aus. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.
In Halbzeit Zwei rückte Stefan Röhrig von der Rechtsverteidiger-Position auf die freigewordene Innenverteidiger-Position neben Luis Schneider, während Tobias Vogt von rechts vorne nach rechts hinten beordert wurde und der eingewechselte Lukas Neiser, in seinem zweiten Einsatz in dieser Saison, für offensive Entlastung sorgen sollte. Auch im zweiten Abschnitt änderte sich das Bild kaum, die Heimelf hatte Ballbesitz, spielte sich aber selten gefährliche Situation heraus und kam eher durch Fernschüsse zu Torabschlüssen. Unsere Mannschaft verteidigte geschlossen und mit viel Einsatz- und Laufbereitschaft und sorgte über die drei schnellen Spitzen mit Timo Liesenfeld, Lukas und Philipp Neiser immer wieder für gefährliche Momente nach vorne. Eine dieser Situation nutzen wir 15 Minuten vor dem Ende zum 2:1. Timo Liesenfeld setzte sich über die linke Seite durch und zwang den Abwehrspieler der SG Morshausen durch hohen Druck zu einem Eigentor. Die Folge waren wütende aber wenig strukturierte Angriffe der Heim-SG, die unbedingt noch innerhalb der letzten Minuten ausgleichen wollten, aber immer wieder in unserem Defensivverbund hängen blieben. Mit viel Leidenschaft verteidigte die gesamte Mannschaft die drei Punkte und konnte somit sogar für eine Nacht auf Tabellenplatz 1 klettern.
Am kommenden Wochenende empfängt man zu Hause den TSV Emmelshausen II. Anpfiff in Nörtershausen ist um 14.30 Uhr.
+++ Moral gezeigt: SG siegt gegen Kirchberg II (4:2) +++
  
Nach einer schwachen ersten und einer starken zweiten Halbzeit konnte die SG Nörtershausen/Oppenhausen am vergangenen Wochenende die nächsten drei Punkte einfahren und schlug die zweite Mannschaft des TuS Kirchberg in Oppenhausen mit 4:2.
In einer Partie, in der die Angriffe beider Seiten meist durch lange Bälle eingeleitet wurden, da sauberes Kurzpassspiel auf dem holprigen Untergrund nur schwer möglich war, zeigten sich die Gäste vom Wasserturm anfangs deutlich aktiver. Unsere SG lief meist hinterher und hatte im gesamten Mannschaftsverbund nie wirklich Zugriff aufs Spiel und den Gegner. Als alle schon fast damit rechneten, dass es mit 0:0 in die Pause ging, schlugen die Gäste jedoch noch zweimal eiskalt zu. Grobe Schnitzer in der Hintermannschaft der Heimelf wurden hier konsequent bestraft und führten zur nicht unverdienten 2:0 Pausenführung für Kirchberg.
Coach Andreas Conrad hatte in der Halbzeitansprache scheinbar die richtigen Worte gefunden, denn in der zweiten Halbzeit trat die gleiche Mannschaft mit einer völlig anderen Einstellung auf. Jeder Zweikampf wurde angenommen, die Laufbereitschaft war deutlich höher und so kam unsere Elf nach einem Doppelschlag zurück. Timo Liesenfeld überwand den Gästekeeper nach 55 Minuten zum 2:1 und Christan Staaden egalisierte nach 58 Minuten per Traumtor aus 18 Metern zum 2:2. Defensiv stand man nun deutlich kompakter, gewann gefühlt jeden Zweikampf und lies lediglich eine gefährliche Aktion der Gäste zu: Der Fernschuss des Kirchbergers landete jedoch an der Latte.
Offensiv blieb man weiter gefährlich und konnte das Spiel tatsächlich noch drehen. Durch einen weiteren Doppelschlag über Timo Liesenfeld (67. Minute) und Vincent Wellems (72. Minute) stellte man das Ergebnis auf 4:2 und brachte dieses auch über die Zeit. Es zeigte sich wieder einmal, dass mit dieser Truppe einiges möglich ist, wenn nur die richtige Einstellung an den Tag gelegt wird.
Damit steht die SG nach 5 Spielen mit 9 Punkten auf Rang 5 der Tabelle. Am kommenden Samstag gastiert man bei der SG Morshausen/Gondershausen. Anpfiff in Gondershausen ist um 17.00 Uhr.
+++ Verdienter Heimsieg gegen SC Weiler (5:1) +++
  
Deutlich und auch in der Höhe verdient mit 5:1 gewann unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag ihr Heimspiel gegen den Aufsteiger SC Weiler. Matchwinner war dabei David Roos, der gleich viermal traf.
Die Heimelf startete gut in die Partie und verzeichnete von Anfang an deutlich mehr Spielanteile. Umso überraschender gingen dann die Gäste nach 25 Minuten in Führung, als man bei einer Ecke viel zu luftig verteidigte und dem gegnerischen Stürmer beim Abschluss viel zu viel Raum lies. Wenig geschockt davon konnte man jedoch nur 3 Minuten später ausgleichen. David Roos drang über links in den Strafraum ein und lies dem Torwart mit einem feinen Schlenzer ins lange Eck keine Chance. Nur kurze Zeit später war es wiederum David Roos, der kurz vor dem Abschluss nur noch per Foul zu stoppen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte er
souverän zur 2:1 Führung. Kurz vor der Pause boten sich unserer SG noch zahlreiche Hochkaräter um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. Doch entweder übersah man den besser postierten Mitspieler oder schloss völlig überhastet und ungenau ab. Christian Staaden war es dann, der mit einem Fernschuss aus 20 Metern in der 40. Minute doch noch erfolgreich war und für den 3:1 Pausenstand sorgte.
Mit Anpfiff des zweiten Durchgangs wurde die Partie entschieden. David Roos traf in der 46. Minute zum 4:1. Im Anschluss flachte die Partie deutlich ab. Der SC Weiler kam zu mehr Ballbesitz, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden. Die Passqualität der Heimelf nahm von Minute zu Minute ab und viele einfache Ballverluste waren die Folge. Mit einem letzten schönen Angriff in der 77. Minute konnte David Roos seine Leistung an diesem Tage mit seinem vierten Treffer krönen. Das 5:1 sollte dann auch der Endstand sein.
Damit steht die Elf von Coach Andreas Conrad nach 3 Spielen mit 6 Zählern und einem Torverhältnis von 9:2 da. Am kommenden Samstag reist man nach Gemünden zum Spiel gegen die SG Dickenschied.
+++ Sieg zum Heimspiel-Saisonabschluss gegen Vorderhunsrück (2:1) +++
 
Der erfolgreiche Lauf der SG Oppenhausen hält an. Auch das letzte Heimspiel der Saison 21/22 konnte gewonnen werden. Auf dem Sportplatz in Oppenhausen bezwang man die Gäste von der SG Vorderhunsrück mit 2:1.
Die Heimelf begann sehr druckvoll und ging bereits nach zwei Minuten durch Christopher Lewalter in Führung. Eine Flanke von der rechten Seite durch Manuel Kuhn drückte er am langen Pfosten aus kurzer Distanz über die Linie. Nach einer viertel Stunde verflachte die Partie jedoch und beide Teams agierten hauptsächlich mit langen Bällen. Mitte der ersten Halbzeit nutzten die Gäste dann einen Ballverlust im Spielaufbau der SG Oppenhausen zum Ausgleich. Der stramme Distanzschuss aus 25 Metern konnte von Keeper Jan Sonne nicht mehr entschärft werden. Viel mehr passierte in Durchgang Eins nicht mehr.
Die zweite Hälfte begann für unsere Elf dann ähnlich gut wie die erste. Diesmal war es Christian Staaden, der am Ende eines schönen Spielzugs stand und den Ball in der 47. Minute zum 2:1 ins Tor schoss. Die Gäste agierten weiterhin oftmals mit langen Bällen, konnten unsere Defensive aber nur selten vor Probleme stellen. Selbst verpasste man es jedoch, aus denen sich zahlreich ergebenden Kontersituationen das erlösende 3:1 zu erzielen. So blieb es bis zum Ende spannend, schlussendlich rettete man die 3 Punkte jedoch ins Ziel.
Bereits am Mittwoch muss die Conrad-Elf schon wieder ran. Stark ersatzgeschwächt wird man zum Wiederholungsspiel nach Cochem fahren müssen. Anstoß ist um 20 Uhr. Das letzte Saisonspiel findet dann am Sonntag um 15 Uhr in Gondershausen bei der SG Morshausen statt.
+++ SG-Siegesserie hält an - 3:2 Erfolg in Bremm +++
 
Die Siegesserie unserer SG hält an. Auch beim schweren Auswärtsspiel in Bremm fuhr unsere erste Mannschaft nach einem 3:2-Erfolg alle drei Punkte ein.
Bei warmen Temperaturen an der Mosel sahen die vielen Zuschauer in Hälfte Eins einen eher lauen Sommerkick. Die ersten Abschlüsse von Stefan Röhrig, Tobias Vogt oder Christian Staaden ließen 30 Minuten auf sich warten und waren zu harmlos, um den Bremmer Keeper vor ernsthafte Probleme zu stellen. Auf der anderen Seite war unser Keeper Jan Sonne ebenfalls selten gefordert. Quasi mit dem Pausenpfiff und der ersten schön herausgespielten Situation ging unsere Elf dann in Führung: David Roos bediente den durchstartenden Manuel Kuhn mit einem starken Schnittstellenpass und dieser traf, mit Hilfe des Innenpfostens, zum 1:0.
Im zweiten Durchgang kam die Heimelf entschlossen aus der Kabine und konnte nach wenigen Minuten den Ausgleich erzielen. Unsere Mannschaft zeigte sich wenig geschockt und ging, wiederum nur einige Minuten später, erneut in Führung. David Roos traf sehenswert aus 25 Metern ins rechte obere Eck. Christian Staaden konnte, nur zehn Minuten später, sogar das 3:1 nachlegen. Die zwei Tore Führung hatte jedoch grade mal zwei Minuten bestand, da traf die Heimelf zum Anschlusstreffer. In einer nun hektischen Schlussphase, die noch eine rote Karte für Michael Wey (nach grobem Foulspiel) und zwei gelb rote Karten für Bremm bereithielt, schaffte es unsere Mannschaft letztlich, den Sieg über die Zeit zu retten.
Am kommenden Sonntag empfängt man in Oppenhausen die SG Vorderhunsrück. Anstoß ist um 14:45 Uhr.
+++ Kantersieg gegen Unzenberg (7:2) +++
 
Deutlich und auch in der Höhe verdient gewann unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag das Heimspiel gegen die abstiegsbedrohte SG Unzenberg mit 7:2.
Je länger das Spiel dauerte, desto besser fand man in die Partie. Tobias Vogt brachte unsere Elf vor der Halbzeitpause mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße. Beim 1:0 nach elf Minuten überlupfte er den gegnerischen Torwart aus 20 Metern sehenswert, beim 2:0 nach 28 Minuten drang er über die rechte Seite in den Strafraum ein und überwand den Gästekeeper mit einem strammen Flachschuss.
Spätestens kurz nach der Pause und mit dem 3:0 durch Christian Staaden, der schön von Timo Liesenfeld in Szene gesetzt wurde, brach die Gegenwehr der Gäste aus dem Hunsrück. In der Folge erhöhte der eingewechselte Philipp Neiser, mit seinem Doppelpack innerhalb von drei Minuten, das Ergebnis auf 5:0. Nur acht Minuten später stand es bereits 7:0. Stefan Röhrig hatte mit einem weiteren Doppelpack nachgelegt. Die komfortable Führung nutzte Coach Andreas Conrad dazu, munter durchzuwechseln und einigen Spielern Einsatzzeiten zu gönnen, die in letzter Zeit eher weniger zum Zuge kamen. Hinzu kam, dass die Kräfte bei einigen Stammspielern, aufgrund des anstregenden Programms der letzten Tage, schwanden. Die SG Unzenberg nutzte die durch die Wechsel entstandenen Abstimmungsprobleme der Heimelf aus und betrieb mit zwei Treffern kurz vor Schluss noch etwas Ergebniskosmetik.
Am kommenden Sonntag reist unsere Mannschaft zum drittletzten Saisonspiel nach Bremm.
+++ Wichtiger Heimsieg gegen Dickenschied (2:0) +++
 
Mit 2:0 setzte sich unsere Mannschaft am gestrigen Donnerstagabend im Nachholspiel gegen die SG Dickenschied durch und verbessert sich damit in der Tabelle um zwei Plätze auf Rang 8. Außerdem vergrößerte man den Abstand zu den Abstiegsplätzen deutlich.
Von Beginn an ließ die Conrad-Elf keine Zweifel daran aufkommen, dass sie gewillt war, das Spiel unbedingt zu gewinnen und den Bock endlich umzustoßen. Mit Zweikampfstärke und Laufbereitschaft bestimmte man das Spiel, brachte den Ball in der ersten Hälfte aber, trotz einiger Chancen, nicht im Tor unter.
Besser wurde es dann in Halbzeit zwei nach ca 70 Minuten. Timo Liesenfeld verlängerte einen Ball geschickt weiter auf Stefan Röhrig, der seinem Gegenspieler entwischt war und zum 1:0 einschieben konnte. Auch im Anschluss verteidigte unsere SG weiterhin konzentriert und entschlossen und lies keine Torchancen für Dickenschied zu. Für die endgültige Entscheidung sorgte David Roos in der Nachspielzeit per Elfmeter, den Gabriel Pörsch mit einer starken Einzelaktion herausgeholt hatte.
Schon am Sonntag geht es weiter: Um 14:30 Uhr empfängt man die SG Unzenberg in Nörtershausen.
+++ SG Oppenhausen: Punkteteilung gegen den TSV Emmelshausen II (2:2) +++
 
Mit 2:2 endete die Partie der SG Oppenhausen gegen die Zweitvertretung des TSV Emmelshausen am vergangenen Sonntag. Etwa 60 Zuschauern auf dem Sportplatz in Nörtershausen bot sich ein Spiel, welches alles bereithielt: Tore, Elfmeter und eine gelb-rote Karte.
Der Start für unsere SG verlief denkbar schlecht. Nach nur vier Spielminuten und einem Stoppfehler im eigenen Sechzehner, konnte der dazwischen sprintende TSV Stürmer kurz vor dem Einschuss nur noch per Foul gestoppt werden. Der fällige Elfmeter führte zum frühen 0:1 Rückstand.
Die Heimelf zeigte sich davon jedoch nicht geschockt, kämpfte sich zurück ins Spiel und hatte mehr und mehr Ballaktionen. Eine davon nutzte Christian Staaden nach 24 Minuten zum 1:1, als er, nach einem Eckball, aus 18 Metern einfach mal draufhielt und der Ball links unten einschlug. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Tore sollten vor dem Pausenpfiff aber keine mehr fallen. Entweder standen die Keeper oder der Pfosten im Weg.
Nach grade einmal acht gespielten Minuten im zweiten Durchgang traf David Roos zum 2:1, als ein weiter Abschlag von Jan Sonne über den etwas verdutzten TSV Keeper hinwegsprang und er aus kurzer Distanz nur noch einschieben musste. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte sich ein Spiel, in dem der favorisierte TSV viel Ballbesitz hatte und wütend anlief, sich aber gleichzeitig auch immer wieder aussichtsreiche Kontersituationen für unsere SG ergaben. Leider verpasste es die Conrad-Elf das 3:1 nachzulegen und somit blieb es bis zur Schlussminute spannend. In der 90. Minute kassierte man dann doch noch den Ausgleichstreffer, der, aufgrund einiger Chancen der Gäste in Durchgang zwei, aber nicht unverdient war. Schlussendlich muss man mit dem Punkt sogar zufrieden sein, da Emmelshausen in der sechsten Minute der Nachspielzeit noch einen Elfmeter zugesprochen bekam, den Jan Sonne entschärfen konnte und somit den Punktgewinn für die SG Oppenhausen festhielt.
Am kommenden Sonntag reißt die SG Oppenhausen zum wichtigen Auswärtsspiel nach Cochem. Die Mosellaner liegen zurzeit 7 Punkte hinter unserer SG bei einem Spiel weniger. Anstoß im Moselstadion ist bereits um 12:30 Uhr. Fehlen wird Raphael Wey, der bei der Elfmetersituation mit gelb-rot vom Platz musste.
+++ SG Oppenhausen: Niederlage in Neuerkirch (1:4) +++
 
Mit 1:4 verlor unsere erste Mannschaft am vergangen Sonntag deutlich auf dem Hartplatz in Neuerkirch/Külz. Unsere Elf kam trotz des ungewohnten Untergrunds gut ins Spiel und erarbeite sich in der ersten Hälfte, aus einer sicheren Defensive agierend, einige Torchancen. Im Gegensatz zum Gegner fehlte unseren Jungs jedoch die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Besser machte es die Heimmannschaft, die mit ihrer ersten Torchance zum glücklichen 1:0 Pausenstand traf.
Für den zweiten Durchgang hatte man sich viel vorgenommen. Die Pläne wurden aber bereits nach zwei Minuten durchkreuzt, als die SG Neuerkirch, nach einem individuellen Fehler in unserer Innenverteidigung, zum 2:0 traf. In der Folge gingen die Köpfe bei unserer Mannschaft nach unten und die Heimelf kam zu mehr und mehr Chancen, sodass das Ergebnis bis zur 75. Minute auf 4:0 hochgeschraubt wurde. In der letzten viertel Stunde gelang unserer Elf dann, nach einem schön vorgetragenen Angriff, noch der Ehrentreffer durch David Roos zum 1:4. Bei diesem Ergebnis blieb es.
Am kommenden Sonntag empfängt man um 14:45 Uhr in Nörtershausen die SG Dickenschied.
+++ 3:0 Heimsieg gegen Lutzerath +++
 
Nachdem man in der vergangenen Woche das Derby gegen Boppard, nach einer schwachen Leistung, deutlich und verdient mit 1:4 verlor, konnte man am Sonntag im Heimspiel gegen die SSG Lutzerath den Bock umstoßen und gewann verdient mit 3:0.
Auch gegen die stark abstiegsbedrohten Gäste bot unsere Mannschaft kein gutes Spiel. Vor allem in der ersten Hälfte leistete man sich zu viele Ungenauigkeiten im Passspiel und wirkte grade vor dem gegnerischen Tor zu unkonzentriert und nicht entschlossen genug. Dennoch verzeichnete man mehr Ballbesitz und hatte auch die besseren Torchancen. Eine davon nutzte David Roos in der 22. Minute zum 1:0, was der Conrad-Elf aber keine Sicherheit brachte.
Im zweiten Durchgang dominierte man dann über die gesamte Zeit das Spielgeschehen, erarbeitete sich mehr und mehr Chancen und baute folgerichtig auch die Führung aus. Luca Stoffel stand nach 55 Minuten bei einem Standard goldrichtig und markierte mit seinem zweiten Saisontor das 2:0. Die Gäste aus Lutzerath konnten sich kaum noch befreien und fielen hauptsächlich durch lange Bälle auf, die aber allesamt mit Leichtigkeit durch unsere Abwehrspieler oder Keeper Jan Sonne abgefangen werden konnten. Die letzten Zweifel am Heimsieg beseitigte dann Stefan Röhrig nach 70 Minuten mit dem 3:0. Nach schöner Kombination mit David Roos konnte er, freistehend aus 7 Metern, zur Vorentscheidung einschieben. Kurz vor Schluss boten sich unserer SG noch einige Gelegenheiten das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben, diese blieben jedoch allesamt ungenutzt. Unter dem Strich stand somit zwar kein glanzvoller, aber sicherlich ein verdienter 3:0 Heimsieg zu buche.
Am kommenden Wochenende (Sonntag, 14:45 Uhr) empfängt unsere SG Oppenhausen, im dritten Heimspiel in Folge, die SG Laudert in Nörtershausen.
+++ SG Oppenhausen zeigt Reaktion und schlägt SG Morshausen 3:0 +++
 
Nach zuletzt zwei schwachen Auftritten mit verdienten Niederlagen zeigte unsere erste Mannschaft am vergangenen Sonntag die richtige Reaktion und gewann das Derby gegen die SG Morshausen verdient mit 3:0.
Gegen die vor der Saison als Titelfavorit gehandelten Gäste agierte die Conrad-Elf von Beginn an spielstark und bissig in den Zweikämpfen. Die erste Großchance sahen die Zuschauer schon nach 6 Minuten. Manuel Kuhn setzte sich über die rechte Seite durch und legte den Ball perfekt in den Rücken der Abwehr auf Stefan Röhrig, welcher mit seinem Schuss aus 18 Metern jedoch knapp scheiterte. Besser machte er es zwei Minuten später, als er ein ungenaues Zuspiel in den Abwehrreihen der SG Morshausen abfing und nach schönem Doppelpass mit Medes Pfoo aus kurzer Distanz zum 1:0 traf. Auf der Gegenseite verhinderte Jan Sonne zehn Minuten später mit einer starken Parade den möglichen Ausgleich. Eine der ganz wenigen Situation, in denen die Abwehr der SG-O/NU, um die zweikampfstarken Innenverteidiger Sören Glesius und Raphael Wey, an diesem Sonntag nicht sattelfest wirkte. Offensiv kam man selbst immer wieder zu guten Gelegenheiten. Manuel Kuhn belohnte seine Farben nach 30 Minuten mit dem 2:0, als David Roos ihn mit einem starken Steckpass auf die Reise schickte und er vor dem Gästekeeper, wie schon so oft in dieser Saison, die Nerven behielt. Kurz vor der Pause bot sich Christian Staaden gar die Chance zum 3:0 – sein guter Abschluss aus 16 Metern wurde jedoch kurz vor der Linie von einem Morshausener Abwehrspieler zur Ecke gelenkt.
Auch in der zweiten Hälfte zeigte sich unsere Elf insgesamt weiterhin wacher und griffiger. David Roos und Medes Pfoo klemmten viele Bälle ab und sicherten der Heimelf Ballbesitz. Luca Stoffel verlor auf seiner Sechser-Position fast keinen Zweikampf und Rechtsverteidiger Tobias Vogt stand hinten sicher und sorgte über seine Seite auch immer wieder für offensive Akzente. Der eingewechselte Michael Wey scheiterte dann nach gut einer Stunde an der möglichen Vorentscheidung, als sein Kopfball nach einer Ecke von einem Gästespieler auf der Linie geklärt wurde. Für die Entscheidung sorgte dann aber spätestens Manuel Kuhn in der Nachspielzeit, als er einen schnell ausgespielten Konter ca. 20 Meter vor dem Tor abschloss und der Ball den Weg vom Innenpfosten ins Tor fand.
Durch den Sieg klettert unsere Mannschaft auf Platz 8 und baut den Vorsprung auf die gefährlichen Plätze auf 8 Punkte aus. Am kommenden Sonntag spielt man wieder zu Hause (14.00 Uhr). Gegner ist der Tabellen-Neunte SSV Boppard.
Das Bild geht mit besten Genesungswünschen an Medes Pfoo, der sich bei einem Kopfballduell einen "Cut" zuzog und - mit Turban versehen - ins Krankenhaus zum nähen musste.
Auch dem Gegenspieler "gute Besserung", da dieser sich ebenfalls leicht verletzte.
 
20211114 Fussball Herren I

+++ Verdiente Niederlage gegen Bremm (2:3) +++

Am vergangen Sonntag hat unsere erste Mannschaft ihr Heimspiel gegen die SG Bremm verdient mit 2:3 verloren. Von Beginn an kam unsere Elf nicht richtig in die Partie. Fehlpässe im Spielaufbau sowie mangelnde Zweikampfführung prägten die ersten zwanzig Minuten. Folgerichtig erzielten die Gäste nach 10 Minuten die 1:0 Führung. Ärgerlich war dabei, dass dies nach einer Ecke geschah und der Schiedsrichter der einzige war, der den Kopfball, den Keeper Jan Sonne im Nachfassen festhielt, hinter der Linie gesehen hatte. Etwas überraschend kam man selbst nach einer viertel Stunde zum 1:1, als Medes Pfoo, schön in die Tiefe geschickt von David Roos, den ersten ordentlich vorgetragenen Angriff der Heimelf zum Ausgleich verwertete. Doch auch dieses Erfolgserlebnis gab unserer Mannschaft keine Sicherheit. Stattdessen kamen die Gäste von der Mosel noch vor der Pause durch einen Doppelschlag, jeweils nach Eckbällen, zu einer komfortablen 3:1 Pausenführung. Im zweiten Durchgang spielte unsere Mannschaft dann etwas besser und konnte mit dem 2:3 nach 73 Minuten, ebenfalls durch Medes Pfoo, das Spiel wieder spannend gestalten. Die SG Bremm blieb durch Konter jedoch immer gefährlich und hatte kurz vor Schluss das 4:2 auf dem Fuß. In der Schlussphase hatte die Heimelf Pech, als ein klarer Handelfmeter vom Unparteiischen nicht gesehen wurde und der Pfiff ausblieb. Der Ausgleich wollte einfach nicht mehr fallen. Am kommenden Sonntag spielt man beim Tabellennachbarn SG Vorderhunsrück in Frankweiler um 14.45 Uhr.

+++ Arbeitssieg gegen die SG Unzenberg (3:2) +++
 
Einen 3:2 „Arbeitssieg“ verbuchte unsere Mannschaft am vergangenen Wochenende bei der SG Unzenberg und konnte sich somit auf Platz 5 der Tabelle vorschieben. Mit nun 16 Punkten aus 10 Partien beträgt der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz damit zurzeit 8 Punkte.
Ohne den fehlenden Kapitän Sören Glesius und den verletzten Christian Staaden war Trainer Andreas Conrad vor dem wichtigen Spiel gegen das Kellerkind SG Unzenberg zu Umstellungen in der Startelf gezwungen worden. Tobias Vogt verteidigte links, während Martin Müller, gemeinsam mit Luca Stoffel, auf der „Sechs“ in die Startelf rutschte. Gabriel Pörsch und David Roos bildeten die Offensive. Besser ins Spiel kamen allerdings die Hausherren, die unsere Hintermannschaft auf dem seifigen Platz in Oppertshausen früh unter Druck setzte und somit vor große Probleme stellte. Wie aus dem Nichts kam dann jedoch die Führung für unsere SG daher: Nach sechs Minuten setzte sich Rechtsverteidiger Stefan Röhrig auf der rechten Außenbahn durch und flankte in die Mitte. Der Ball nahm eine ungewöhnliche Flugkurve und fiel hinter dem überraschten Keeper ins Tor zum 1:0. Doch die Führung brachte unserer SG keine Sicherheit, stattdessen hielt die SG Unzenberg an ihrem Spielstil fest und wurde durch zahlreiche Chancen immer gefährlicher. Unsere Elf bekam defensiv zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf die Offensivakteure der Heimelf, welche sich mit einem Doppelschlag rund um die 20. Minute belohnte und verdient mit 2:1 in Führung ging. Keeper Jan Sonne war es dann ein ums andere Mal zu verdanken, dass es nicht noch schlimmer kam. Durch einige interne Umstellungen stand unsere Mannschaft Mitte der ersten Hälfte dann etwas stabiler und konnte auch selbst wieder Akzente nach vorne setzen. Manuel Kuhn schloss einen schön vorgetragenen Angriff über Stefan Röhrig und Gabriel Pörsch, der im 16er die Übersicht behielt, zum 2:2 ab. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Das positivste: Trotz einer schwachen ersten Hälfte, war Dank des Spielstands noch alles möglich.
Coach Andreas Conrad stellte in der Pause das System für die zweite Hälfte um und sollte damit goldrichtig liegen. Aus einer stabileren Defensive heraus agierte man nun sicherer und nutzte offensiv die Schnelligkeit des eingewechselten Timo Liesenfelds immer wieder aus. Während man hinten kaum noch Torchancen der Heimelf zuließ, erarbeitete man sich vorne einige Chancen. David Roos war es, der nach gut einer Stunde das 3:2 erzielte, als er, perfekt in Szene gesetzt von Timo Liesenfeld, der über außen bis zur Grundlinie vorgedrungen war, vor dem Gästekeeper cool blieb und einschob. In der Folge verpasste man es lediglich das 4:2 in den sich nun bietenden Kontersituationen draufzusetzen. Der eingewechselte Philipp Neiser, Timo Liesenfeld sowie Stefan Röhrig scheiterten mit ihren Abschlüssen. Doch auch defensiv passierte, trotz Schlussoffensive der SG Unzenberg, nichts mehr, da der Defensivverbund um Luca Lenzke, Manuel Kuhn, Luis Schneider, Raphael Wey, Tobias Vogt und Luca Stoffel alles konsequent wegverteidigte.
Das nächste Spiel ist am kommenden Sonntag um 14.45 Uhr in Nörtershausen gegen die SG Bremm, die mit einem Spiel und zwei Punkten weniger momentan auf Platz 8 der Tabelle rangiert.
+++ Kantersieg gegen das Tabellenschlusslicht (8:2) +++
 
Zehn Tore durften die Zuschauer am vergangenen Sonntag in Nörtershausen bestaunen. Deutlich mit 8:2 setzte die Conrad-Elf sich gegen das Tabellenschlusslicht Cochem II durch.
Nach einem kurzen Abtasten beider Teams in den ersten 10 Minuten verzeichnete Vincent Wellems die erste Großchance für unsere SG. Per Diagonalball in Szene gesetzt, scheiterte er mit seinem Abschluss jedoch am gut reagierenden Gästetorhüter. Besser machte es zwei Minuten später David Roos, der nach schöner Vorarbeit von Sören Glesius nur noch einschieben musste. Nun bestimmte man das Spiel und lies Ball und Gegner laufen. Das logische Resultat war das 2:0 nach 20 Minuten, wiederum durch David Roos, der alleine vor dem Torhüter die Nerven behielt. Vieles deutete nun auf ein „Schützenfest“ hin. Das man in der Folge, für etwa 10-15 Minuten, die Spielkontrolle mehr und mehr an die Gäste abgab und sich zurückzog ist dann etwas unerklärlich. Somit konnten die Gäste von der Mosel nach etwa einer halben Stunde den Anschlusstreffer erzielen. Völlig unbedrängt durfte ein Cochemer Akteur den Ball durchs Mittelfeld tragen und aus 17 Metern abschließen. Bevor jedoch ernsthaft etwas anbrannte, konnten Stefan Röhrig und Vincent Wellems noch vor der Pause die Nerven der Zuschauer beruhigen. Stefan Röhrig erzielte per direktem Freistoß in der 41. Minute das 3:1, bevor Vincent Wellems, wunderbar in Szene gesetzt von David Roos, mit dem Pausenpfiff für die Vorentscheidung sorgte.
Viel besser als unsere SG an diesem Sonntag konnte man in die zweite Hälfte kaum starten: Luca Stoffel bestrafte einen Torwartfehler direkt nach Wiederanpfiff eiskalt und traf zum 5:1. Manuel Kuhn setzte vier Minuten später das 6:1 drauf. Anschließend agierte man dann wieder etwas zu passiv und überlies dem Gegner den Ball. Der wusste allerdings wenig damit anzufangen, auch wenn die Gäste nach einem individuellen Fehler in unserer Hintermannschaft nach einer Stunde nochmal auf 6:2 herankamen. Dem eingewechselten Medes Pfoo war es dann vorbehalten, etwa eine viertel Stunde vor dem Ende, wieder für den alten Abstand zu sorgen, als er einen Querpass von rechts souverän im Tor unterbrachte. Den Schlusspunkt setzte der ebenfalls eingewechselte Timo Liesenfeld mit dem 8:2 nach 85 Minuten, als unsere Mannschaft erneut einen schnellen Angriff über die rechte Seite vortrug und er den zurückgelegten Ball aus 8 Metern nur noch einschieben musste.
Am kommenden Wochenende reist unsere Mannschaft nach Oppertshausen zur SG Unzenberg. Anstoß ist um 14:30 Uhr.
+++ Keine Punkte beim Tabellenführer (0:2) +++
 
Bereits am Freitagabend war unsere erste Mannschaft auf dem Kunstrasen beim Tabellenführer TSV Emmelshausen II zu Gast. Am Ende gewann der Favorit verdient mit 2:0.
Mit arg gebeuteltem Personal reiste man zum Spitzenreiter. Nachdem mit Manuel Kuhn, Medes Pfoo, Vincent Wellems, Tobias Vogt, Timo Liesenfeld und Philipp Neiser bereits im Vorfeld sechs Spieler abgesagt hatten, musste auch Raphel Wey nach dem warm machen passen.
Erstaunlicherweise kam man, trotz der Vielzahl an Ausfällen, gut in die Partie und verzeichnete die erste Torchance durch Stefan Röhrig. Sein Schuss aus spitzem Winkel streifte jedoch knapp am Tor vorbei. Der TSV zeigt sich gnadenlos effektiv und ging mit der ersten Torchance nach 6 Minuten bereits in Führung, als unsere Defensive bei einem schnell ausgeführten Freistoß überrascht wurde. Wenig geschockt davon spielte unsere Mannschaft jedoch konzentriert weiter und hatte kurz vor der Pause Pech, als ein Elfmeterpfiff nach Foul an David Roos ausblieb. Somit ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.
Für die zweite Hälfte hatte man sich viel vorgenommen, doch es lief auf einmal nichts mehr zusammen. Vielleicht zeigten nun auch die 90 Minuten Pokalfight gegen Boppard unter der Woche ihre Wirkung. Die Bälle wurden zu leichtfertig verloren und der TSV konnte eine der sich bietenden Chancen zum 2:0 nutzen, danach war die Gegenwehr unserer Mannschaft gebrochen und man verlor schlussendlich verdient mit 2:0.
In den kommenden Wochen warten wichtige Spiele gegen direkte Tabellennachbarn. Es bleibt zu hoffen, dass sich die verletzten Spieler regenerieren können.

+++ Heimsieg gegen Kirchberg II (2:1) +++

Mit 2:1 konnte unsere erste Mannschaft ihr erstes Heimspiel der Saison in Nörtershausen gegen die Reserve des TuS Kirchberg gewinnen.
Das erste Highlight in einem von Beginn an sehr fairen und ausgeglichenen Spiel markierte Medes Pfoo. Nach 20 Minuten setzte sich der als Stürmer aufgebotene Routinier gegen seine Gegenspieler durch und verwandelte cool zur Führung, nachdem er einige Minuten zuvor aus aussichtsreicher Position noch knapp gescheitert war. Im Anschluss verzeichneten die Gäste zwei Torchancen, der Ball landete aber jeweils am Außennetz des von Jan Sonne gehüteten Tores. Viel mehr passierte bis zum Pausenpfiff nicht mehr.
Nach Wiederanpfiff überließ unsere Mannschaft den Gästen mehr und mehr das Spiel und konnte sich in der ersten viertel Stunde nur noch selten befreien. Die Abwehr unserer SG, um das neue Innenverteidiger-Duo Luis Schneider und Raphael Wey, stand jedoch über 90 Minuten sehr sicher. Das 1:1 der Kirchberger Reserve nach 62 Minuten durch einen Sonntagsschuss in den Winkel aus 25 m konnten sie jedoch nicht verhindern. Glücklicherweise war der Ausgleich so etwas wie ein Weckruf für die SG Oppenhausen. In der Folge spielte man wieder zielstrebiger nach vorne und so war es dem eingewechselten David Roos vorbehalten, den 2:1 Siegtreffer nach 70 Minuten zu erzielen. Manuel Kuhn wurde über die rechte Seite von Luca Stoffel in Szene gesetzt, dribbelte in den Sechzehner und sah den einlaufenden Roos am kurzen Pfosten. Leider verpasste man es im Anschluss, trotzt einiger hochkarätiger Chancen, die Entscheidung herbeizuführen. So blieb es spannend und die Kirchberger drückten mit einer Schlussoffensive auf den Ausgleich, der aber nicht mehr fallen sollte.
Mit nun 10 Punkten aus 7 Spielen rangiert die SG Oppenhausen im Mittelfeld der Tabelle und teilt sich mit 3 weiteren Teams Platz 5. Nun geht es Schlag auf Schlag: Am Dienstag trifft man in Nörtershausen im Pokal-Achtelfinale auf den SSV Boppard und am Freitagabend geht es in der Liga zum Spitzenreiter TSV Emmelshausen II.

+++ Trotz großem Kampf keine Punkte - SG verliert in Gemünden (0:2) +++
 
Stark ersatzgeschwächt ist unsere erste Mannschaft am vergangenen Wochenende nach Gemünden zum Auswärtsspiel gereist. Trotz großem Kampf musste man sich am Ende mit 0:2 geschlagen geben.
Aufgrund einiger Ausfälle musste Coach Andreas Conrad die Startelf im Vergleich zu den Vorwochen auf einigen Positionen ändern. Die neu formierte und sehr junge Mannschaft unserer SG zeigte jedoch von Beginn an eine geschlossene und kampfstarke Leistung und verdiente sich lange Zeit das 0:0 und den einen Punkt. Zwar kam man selbst nur selten vor das Tor des Gegners, dafür lies man aber auch nur wenige Torchancen der Heimelf zu. Knapp zehn Minuten vor dem Ende musste man jedoch den ersten Rückschlag hinnehmen, als der Schiedsrichter nach wiederholtem Foulspiel von Vincent Wellems auf gelb-rot entschied. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung. Nur einige Minuten später sorgte eine falsch durchgeführte Einwechslung der Gastgeber für Verwirrung bei allen Beteiligten, inklusive des Schiedsrichters. Doch statt mit Ballbesitz für unsere SG ging es mit einem Eckball für Dickenschied weiter, der zum 0:1 führte. Da nun nur noch fünf Minuten zu spielen waren löste man die defensive Grundordnung auf und wollte auf den Ausgleich drängen. Stattdessen fing man sich in der Nachspielzeit noch den 0:2 Endstand.
Am kommenden Samstag empfängt unsere SG um 17 Uhr in Nörtershausen die Reserve des TuS Kirchberg.
+++ Niederlage gegen Biebern (2:5) +++
 
Mit 2:5 musste sich unsere erste Mannschaft am Sonntag in Oppenhausen der SG Biebern geschlagen geben.
In einer offenen ersten Halbzeit, mit Chancen auf beiden Seiten, brachte Sören Glesius die Heimelf per Elfmeter in Führung. In der Folge verpasste man es, trotz zahlreicher guter Einschussmöglichkeiten, das 2:0 oder gar das 3:0 nachzulegen. Stattdessen kam die SG Biebern kurz vor der Pause zum Ausgleichstreffer, nachdem sie zuvor ein ums andere Mal an der eigenen Abschlussschwäche oder an Jan Sonne im Tor unserer SG gescheitert waren.
In Halbzeit zwei brachte dann leider der Schiedsrichter, in eine bis dato sehr faire Partie, durch einige seltsame Entscheidungen Hektik ins Spiel und unterbrach den Spielfluss häufig. So gab es je einen Platzverweis auf beiden Seiten und ein Spieler der Gäste durfte, trotz zweiter gelber Karte, weiterspielen. Besser damit zurecht kamen die Gäste aus Biebern, die nach einem Elfmeter auf 2:1 und 10 Minuten vor dem Ende auf 3:1 erhöhten. Die SG Oppenhausen gab jedoch nicht auf und konnte durch Demetrius Pfoo schnell den Anschluss wieder herstellen. Als man dann den Abwehrverbund in den letzten fünf Minuten öffnete und alles nach vorne warf, fing man sich leider noch zwei Kontertore, die den Endstand von 2:5 besiegelten.
Am kommenden Sonntag spielt die Mannschaft von Andreas Conrad um 14.45 Uhr in Gemünden gegen die SG Dickenschied.
+++ SG Oppenhausen mit deutlichem Auswärtssieg in Lingerhahn (0:3) +++
 
Die SG Oppenhausen ist am vergangenen Wochenende durch einen 3:0 Auswärtssieg gegen die SG Laudert/Lingerhahn auf Tabellenplatz drei vorgerückt.
Dabei avancierte der wiederaktivierte Medes Pfoo zum Matchwinner. Bereits in der zweiten Spielminute traf er sehenswert zum 1:0, als er, mit dem Rücken zum Tor stehend, einen Flachpass am gegnerischen Sechzehner stoppte und den Ball mit dem zweiten Kontakt volley in den Winkel jagte. In der Folge lies sich die Mannschaft von Trainer Andreas Conrad dann allerdings zu weit hinten rein drängen und sorgte nur noch selten für Entlastung. Die SG Laudert/Lingerhahn verzeichnete hohe Ballbesitzanteile, ohne dabei jedoch wirklich gefährlich vor das von Timo Liesenfeld gehütete Tor zu kommen. Kurz vor dem Seitenwechsel konnte man einen gut ausgespielten Konter dann leider nicht zum 2:0 nutzen, sodass es mit der knappen Führung in die Kabine ging.
Direkt nach dem Seitenwechsel bot sich Medes Pfoo die Chance zum 2:0, doch sein Versuch den Ball über den Torwart zu heben, landete leider hinter dem Kasten. Besser machte es Manuel Kuhn in der 60. Minute, als er einmal über den kompletten Platz lief, im richtigen Moment angespielt wurde und alleine vor dem gegnerischen Keeper die Nerven behielt und cool einschob. Keine 10 Minuten später schraubte Medes Pfoo nach einem sehr gut vorgetragenen Konter über die rechte Seite den Deckel drauf. Auf Vorbereitung von David Roos schob er aus 5 Metern mühelos zum 3:0 Endstand ein. Auch in Halbzeit zwei hatten die Hausherren deutlich mehr Ballbesitz, wussten damit aber zu selten etwas anzufangen - Die Abwehrreihen unserer SG hatte immer eine passende Antwort parat.
Durch den Sieg springt die SG Oppenhausen mit nun 7 Punkten aus 4 Spielen vorerst auf Platz 3 der Tabelle.
Das nächste Spiel findet am kommenden Sonntag (19.09.2021) um 17 Uhr in Oppenhausen statt. Gegner ist die SG Biebern.