+++ Kantersieg gegen das Tabellenschlusslicht (8:2) +++
 
Zehn Tore durften die Zuschauer am vergangenen Sonntag in Nörtershausen bestaunen. Deutlich mit 8:2 setzte die Conrad-Elf sich gegen das Tabellenschlusslicht Cochem II durch.
Nach einem kurzen Abtasten beider Teams in den ersten 10 Minuten verzeichnete Vincent Wellems die erste Großchance für unsere SG. Per Diagonalball in Szene gesetzt, scheiterte er mit seinem Abschluss jedoch am gut reagierenden Gästetorhüter. Besser machte es zwei Minuten später David Roos, der nach schöner Vorarbeit von Sören Glesius nur noch einschieben musste. Nun bestimmte man das Spiel und lies Ball und Gegner laufen. Das logische Resultat war das 2:0 nach 20 Minuten, wiederum durch David Roos, der alleine vor dem Torhüter die Nerven behielt. Vieles deutete nun auf ein „Schützenfest“ hin. Das man in der Folge, für etwa 10-15 Minuten, die Spielkontrolle mehr und mehr an die Gäste abgab und sich zurückzog ist dann etwas unerklärlich. Somit konnten die Gäste von der Mosel nach etwa einer halben Stunde den Anschlusstreffer erzielen. Völlig unbedrängt durfte ein Cochemer Akteur den Ball durchs Mittelfeld tragen und aus 17 Metern abschließen. Bevor jedoch ernsthaft etwas anbrannte, konnten Stefan Röhrig und Vincent Wellems noch vor der Pause die Nerven der Zuschauer beruhigen. Stefan Röhrig erzielte per direktem Freistoß in der 41. Minute das 3:1, bevor Vincent Wellems, wunderbar in Szene gesetzt von David Roos, mit dem Pausenpfiff für die Vorentscheidung sorgte.
Viel besser als unsere SG an diesem Sonntag konnte man in die zweite Hälfte kaum starten: Luca Stoffel bestrafte einen Torwartfehler direkt nach Wiederanpfiff eiskalt und traf zum 5:1. Manuel Kuhn setzte vier Minuten später das 6:1 drauf. Anschließend agierte man dann wieder etwas zu passiv und überlies dem Gegner den Ball. Der wusste allerdings wenig damit anzufangen, auch wenn die Gäste nach einem individuellen Fehler in unserer Hintermannschaft nach einer Stunde nochmal auf 6:2 herankamen. Dem eingewechselten Medes Pfoo war es dann vorbehalten, etwa eine viertel Stunde vor dem Ende, wieder für den alten Abstand zu sorgen, als er einen Querpass von rechts souverän im Tor unterbrachte. Den Schlusspunkt setzte der ebenfalls eingewechselte Timo Liesenfeld mit dem 8:2 nach 85 Minuten, als unsere Mannschaft erneut einen schnellen Angriff über die rechte Seite vortrug und er den zurückgelegten Ball aus 8 Metern nur noch einschieben musste.
Am kommenden Wochenende reist unsere Mannschaft nach Oppertshausen zur SG Unzenberg. Anstoß ist um 14:30 Uhr.
+++ Keine Punkte beim Tabellenführer (0:2) +++
 
Bereits am Freitagabend war unsere erste Mannschaft auf dem Kunstrasen beim Tabellenführer TSV Emmelshausen II zu Gast. Am Ende gewann der Favorit verdient mit 2:0.
Mit arg gebeuteltem Personal reiste man zum Spitzenreiter. Nachdem mit Manuel Kuhn, Medes Pfoo, Vincent Wellems, Tobias Vogt, Timo Liesenfeld und Philipp Neiser bereits im Vorfeld sechs Spieler abgesagt hatten, musste auch Raphel Wey nach dem warm machen passen.
Erstaunlicherweise kam man, trotz der Vielzahl an Ausfällen, gut in die Partie und verzeichnete die erste Torchance durch Stefan Röhrig. Sein Schuss aus spitzem Winkel streifte jedoch knapp am Tor vorbei. Der TSV zeigt sich gnadenlos effektiv und ging mit der ersten Torchance nach 6 Minuten bereits in Führung, als unsere Defensive bei einem schnell ausgeführten Freistoß überrascht wurde. Wenig geschockt davon spielte unsere Mannschaft jedoch konzentriert weiter und hatte kurz vor der Pause Pech, als ein Elfmeterpfiff nach Foul an David Roos ausblieb. Somit ging es mit einem knappen Rückstand in die Pause.
Für die zweite Hälfte hatte man sich viel vorgenommen, doch es lief auf einmal nichts mehr zusammen. Vielleicht zeigten nun auch die 90 Minuten Pokalfight gegen Boppard unter der Woche ihre Wirkung. Die Bälle wurden zu leichtfertig verloren und der TSV konnte eine der sich bietenden Chancen zum 2:0 nutzen, danach war die Gegenwehr unserer Mannschaft gebrochen und man verlor schlussendlich verdient mit 2:0.
In den kommenden Wochen warten wichtige Spiele gegen direkte Tabellennachbarn. Es bleibt zu hoffen, dass sich die verletzten Spieler regenerieren können.

+++ Heimsieg gegen Kirchberg II (2:1) +++

Mit 2:1 konnte unsere erste Mannschaft ihr erstes Heimspiel der Saison in Nörtershausen gegen die Reserve des TuS Kirchberg gewinnen.
Das erste Highlight in einem von Beginn an sehr fairen und ausgeglichenen Spiel markierte Medes Pfoo. Nach 20 Minuten setzte sich der als Stürmer aufgebotene Routinier gegen seine Gegenspieler durch und verwandelte cool zur Führung, nachdem er einige Minuten zuvor aus aussichtsreicher Position noch knapp gescheitert war. Im Anschluss verzeichneten die Gäste zwei Torchancen, der Ball landete aber jeweils am Außennetz des von Jan Sonne gehüteten Tores. Viel mehr passierte bis zum Pausenpfiff nicht mehr.
Nach Wiederanpfiff überließ unsere Mannschaft den Gästen mehr und mehr das Spiel und konnte sich in der ersten viertel Stunde nur noch selten befreien. Die Abwehr unserer SG, um das neue Innenverteidiger-Duo Luis Schneider und Raphael Wey, stand jedoch über 90 Minuten sehr sicher. Das 1:1 der Kirchberger Reserve nach 62 Minuten durch einen Sonntagsschuss in den Winkel aus 25 m konnten sie jedoch nicht verhindern. Glücklicherweise war der Ausgleich so etwas wie ein Weckruf für die SG Oppenhausen. In der Folge spielte man wieder zielstrebiger nach vorne und so war es dem eingewechselten David Roos vorbehalten, den 2:1 Siegtreffer nach 70 Minuten zu erzielen. Manuel Kuhn wurde über die rechte Seite von Luca Stoffel in Szene gesetzt, dribbelte in den Sechzehner und sah den einlaufenden Roos am kurzen Pfosten. Leider verpasste man es im Anschluss, trotzt einiger hochkarätiger Chancen, die Entscheidung herbeizuführen. So blieb es spannend und die Kirchberger drückten mit einer Schlussoffensive auf den Ausgleich, der aber nicht mehr fallen sollte.
Mit nun 10 Punkten aus 7 Spielen rangiert die SG Oppenhausen im Mittelfeld der Tabelle und teilt sich mit 3 weiteren Teams Platz 5. Nun geht es Schlag auf Schlag: Am Dienstag trifft man in Nörtershausen im Pokal-Achtelfinale auf den SSV Boppard und am Freitagabend geht es in der Liga zum Spitzenreiter TSV Emmelshausen II.

+++ Trotz großem Kampf keine Punkte - SG verliert in Gemünden (0:2) +++
 
Stark ersatzgeschwächt ist unsere erste Mannschaft am vergangenen Wochenende nach Gemünden zum Auswärtsspiel gereist. Trotz großem Kampf musste man sich am Ende mit 0:2 geschlagen geben.
Aufgrund einiger Ausfälle musste Coach Andreas Conrad die Startelf im Vergleich zu den Vorwochen auf einigen Positionen ändern. Die neu formierte und sehr junge Mannschaft unserer SG zeigte jedoch von Beginn an eine geschlossene und kampfstarke Leistung und verdiente sich lange Zeit das 0:0 und den einen Punkt. Zwar kam man selbst nur selten vor das Tor des Gegners, dafür lies man aber auch nur wenige Torchancen der Heimelf zu. Knapp zehn Minuten vor dem Ende musste man jedoch den ersten Rückschlag hinnehmen, als der Schiedsrichter nach wiederholtem Foulspiel von Vincent Wellems auf gelb-rot entschied. Eine harte, aber vertretbare Entscheidung. Nur einige Minuten später sorgte eine falsch durchgeführte Einwechslung der Gastgeber für Verwirrung bei allen Beteiligten, inklusive des Schiedsrichters. Doch statt mit Ballbesitz für unsere SG ging es mit einem Eckball für Dickenschied weiter, der zum 0:1 führte. Da nun nur noch fünf Minuten zu spielen waren löste man die defensive Grundordnung auf und wollte auf den Ausgleich drängen. Stattdessen fing man sich in der Nachspielzeit noch den 0:2 Endstand.
Am kommenden Samstag empfängt unsere SG um 17 Uhr in Nörtershausen die Reserve des TuS Kirchberg.
+++ Niederlage gegen Biebern (2:5) +++
 
Mit 2:5 musste sich unsere erste Mannschaft am Sonntag in Oppenhausen der SG Biebern geschlagen geben.
In einer offenen ersten Halbzeit, mit Chancen auf beiden Seiten, brachte Sören Glesius die Heimelf per Elfmeter in Führung. In der Folge verpasste man es, trotz zahlreicher guter Einschussmöglichkeiten, das 2:0 oder gar das 3:0 nachzulegen. Stattdessen kam die SG Biebern kurz vor der Pause zum Ausgleichstreffer, nachdem sie zuvor ein ums andere Mal an der eigenen Abschlussschwäche oder an Jan Sonne im Tor unserer SG gescheitert waren.
In Halbzeit zwei brachte dann leider der Schiedsrichter, in eine bis dato sehr faire Partie, durch einige seltsame Entscheidungen Hektik ins Spiel und unterbrach den Spielfluss häufig. So gab es je einen Platzverweis auf beiden Seiten und ein Spieler der Gäste durfte, trotz zweiter gelber Karte, weiterspielen. Besser damit zurecht kamen die Gäste aus Biebern, die nach einem Elfmeter auf 2:1 und 10 Minuten vor dem Ende auf 3:1 erhöhten. Die SG Oppenhausen gab jedoch nicht auf und konnte durch Demetrius Pfoo schnell den Anschluss wieder herstellen. Als man dann den Abwehrverbund in den letzten fünf Minuten öffnete und alles nach vorne warf, fing man sich leider noch zwei Kontertore, die den Endstand von 2:5 besiegelten.
Am kommenden Sonntag spielt die Mannschaft von Andreas Conrad um 14.45 Uhr in Gemünden gegen die SG Dickenschied.